Tierpatenschaften

"Ganze Weltalter voll Liebe werden notwendig sein, um den Tieren ihre Dienste und Verdienste an uns zu vergelten.“ (Christian Morgenstern)

 

Warum brauchen Tiere Paten?
Unsere tierischen Freunde am Hof werden artgerecht gehalten und mit viel Liebe betreut. Neben den laufenden Ausgaben für das Futter und die Einstreu der Tiere, sind die Kosten für Tierarzt und Hufschmied die großen finanziellen Hürden in der Erhaltung. Die fundierte Ausbildung der Tiere um die notwendige Sicherheit im Umgang mit den Menschen zu gewährleisten sowie ihr weiteres sorgfältiges Training sind wichtig und kostspielig.
 
Mit einer Tierpatenschaft unterstützt der Pate uns finanziell bei der Erhaltung eines Tieres. Tierpate kann eine einzelne Person, eine Familie, eine Firma, aber auch z.B. eine Schulklasse werden. Mit einer Tierpatenschaft erhält man eine Urkunde, die die Patenschaft bestätigt, wird über Neuigkeiten das Tier betreffend informiert und darf es nach Vereinbarung zwei Mal pro Jahr am Hof besuchen.
Durch die Patenschaft entstehen  keine Verpflichtungen, allerdings  hat man auch keine Rechte an dem Tier! Auf Wunsch besteht die Möglichkeit ein Schild mit dem Namen des/der Paten auf unserer Tierpatentafel anzubringen.    

 

Folgende Tiere suchen Paten (Beträge pro Tier für ein Jahr):

Pferde (Bacardi, Bayou, Svörd und Samba) EUR 300,00
Lamas (Djiego, Pablo und Harly) EUR 150,00
Hängebauchschweine (Mimi, Strizzi und Nelly) EUR 150,00
Ziegen (Brauni, Sterndal und Susi) EUR 100,00
Katze (Rocko) EUR 100,00
Kaninchen EUR 50,00
Meerschweinchen EUR 50,00